Flucht vor Vergangenem: Jagd auf Sam Berger

"Zum ersten Mal habe ich das Geräusch vor zwei Monaten gehört. Es ist schwer zu beschreiben. Es klingt, als befände sich jemand in der Wand und im Boden."

AM |
"Zum ersten Mal habe ich das Geräusch vor zwei Monaten gehört. Es ist schwer zu beschreiben. Es klingt, als befände sich jemand in der Wand und im Boden." So beginnt der Brief an Desiree Rosenqvist, Kommissarin bei der Stockholmer Polizei. Sofort ist der erfahrenen Ermittlerin klar, dass sich die Verfasserin in einem Zustand der Paranoia und Angst befunden haben muss.

Doch nicht nur das macht Rosenqvist Sorgen: Der Brief enthält Details zu einem ihrer alten Mordfälle - Details, die nie an die Öffentlichkeit gelangten und die nur der Mörder oder eine ihm vertraute Person kennen kann. Sie kontaktiert die Ermittler Sam Berger und Molly Blom, die sich auf den Weg in den schwedischen Norden machen, um die Verfasserin des Briefes zu finden. Jemand aber scheint sie um jeden Preis davon abhalten zu wollen, dem Geheimnis auf den Grund zu gehen.

DER AUTOR

Arne Dahl heißt eigentlich Jan Lennart Arnald und wurde im Januar 1963 in Schweden geboren. Sein Durchbruch als Schriftsteller gelang ihm im Jahr 1998. Arnald ist studierter Literaturwissenschaftler und arbeitet für die Schwedische Akademie, die jedes Jahr die Nobelpreise vergibt. Er lebt abwechselnd in Berlin und Stockholm.

Das Buch

Sechs mal zwei

Arne Dahl

Verlag: Piper

Preis: 16,99 Euro

ISBN: 978-3-492-05811-7

SWP

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr