Auf der Obstwiese geht's ab

Endlich ist es offiziell: Das Programm für das diesjährige Obstwiesenfestival "umsonst & draußen" im August in Dornstadt steht fest.

ANNE MESSMER/PM |

Endlich ist es offiziell: Das Programm für das diesjährige Obstwiesenfestival "umsonst & draußen" im August in Dornstadt steht fest. Zum 25-jährigen Jubiläum hat das Team um den Zweiten Vorsitzenden des Vereins, Clemens Wieser, neben alten Bekannten auch einige Neulinge mit ins Programm genommen. "Wir freuen uns schon riesig auf unser Festivaljubiläum", so Wieser.

Schweden, Österreich, Finnland, Frankreich oder Kanada: Die Musiker reisen im Sommer wieder aus allen Teilen der Welt nach Schwaben. Mit dabei sind zum Beispiel "Johnossi" aus Schweden, "Meute" und "Die Autos" aus Deutschland, "Golden Dawn Arkestra" aus den USA, "Faber" aus der Schweiz, "Steaming Satellites" aus Österreich oder "Talisco" aus Frankreich. Der Elektro-Folk-Musiker ist zum ersten Mal in Dornstadt mit dabei.

DIE ORGANISATION IST IN VOLLEM GANGE

"Wir sind sehr glücklich, dass auch in diesem Jahr so viele Künstler aus aller Herren Länder unserem Ruf folgen - ob seit Jahren in der Szene etabliert oder absolute Newcomer", so Clemens Wieser. Nun hofft das Obstwiesen-Team, dass ihm im August weder das Wetter noch spontane Absagen von Künstlern einen Strich durch die Rechnung machen. In den letzten beiden Jahren war es zu zwei schmerzhaften Absagen gekommen. 2015 machte Kele Okereke, Sänger von "Bloc Party", kurzfristig einen Rückzieher, im letzten Jahr entschied sich Carl Bârat spontan, doch nicht nach Dornstadt zu kommen.

Infos zum Obstwiesenfestival

Vom 17. bis 19. August findet

die 25. Auflage des "Obstwiesenfestivals" auf dem Gelände "Lerchenberg" in Dornstadt statt. Direkt neben dem Festival-Gelände gibt es einen

Campingplatz. Alle wichtigen

Infos gibt es unter:

www.obstwiesenfestival.de

SWP

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr