Frische Küche in Märchenkulisse

Über den Tellerrand geschaut: Jede Woche ein Gastrotipp aus Ulm und der Region. Heute: das „Wirtshaus zum Silberwald“.

PETRA STARZMANN |

Still liegt der Wald, im Kamin prasselt das Feuer, der Wildbraten mundet und das Glas Rotwein dazu: Herbst im Silberwald. Inmitten des Auwalds nahe Ludwigsfeld gelegen, ist das Wirtshaus zum Silberwald seit bald 80 Jahren ein besonderes Ausflugsziel ins Grüne. Viele verbinden mit dem Traditionshaus den Biergarten, der mit Blick auf den Froschkönigbrunnen, das rankenbewachsene Haus und dem Blick auf alte Bäume wie eine Bild gewordene Märchenstunde wirkt.

"WIR LEBEN MIT

DER NATUR"

Doch nicht nur draußen, auch im Restaurant breitet sich mit dem Waldblick und gemütlicher Einrichtung eine heimelige Atmosphäre aus. Abseits vom Stress der Stadt finden sich hier Ruhe und Natur. Dazu passt das Konzept der Wirtsfamilie Schumacher: "Wir leben mit der Natur und kochen mit ihr", verweist Küchenchef Marc Schumacher auf die vielen frischen Saisonzutaten, mit denen er kocht. "Wir setzen auf heimische Tradition, doch trotzdem modern", bringt es Chefin Manuela Schumacher auf den Punkt. Die Schumachers führen die Silberwaldtradition des früheren Gastronomenpaars Baur weiter, doch mit eigener Handschrift. In der Küche halten neue Garmethoden Einzug: "Das Kürbispüree etwa bereite ich unter Vakuum zu. Dadurch bleiben alle Vitamine und Inhaltsstoffe erhalten", so Marc Schumacher. Zünftige Stimmung gibt's zur Oktoberfestsaison: Sämtliche Wiesn-Schmankerl kommen auf den Tisch. Jeden ersten Freitag im Monat ist Musikerstammtisch: "Jeder ist eingeladen, Musik zu machen. Dafür kriegt er eine Brotzeit und ein Getränk aufs Haus", laden die Schumachers ein.

Info

Wirtshaus zum Silberwald,

Illerholzweg 30, NU-Ludwigsfeld

Öffnungszeiten:

Do-Di ab 10.30 Uhr, warme Küche von 11.30-14 und 17.30-21 Uhr Mi Ruhetag

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr